Die Mimik prägt die Haut und bildet die Summe unserer Erfahrungen im Laufe des Lebens in Sorgen-, Zornes- und Lachfalten ab. Die Haut selbst verliert spätestens ab dem 30. Lebensjahr an Feuchtigkeit und Dicke und sinkt insgesamt ab, sodass sich sogar die Proportionen des Gesichts verändern können. Da Kosmetik-Produkte wie Antifaltencremes & Co. die Zeichen der Zeit nur unzureichend lindern können, entscheiden sich auch in Wien viele Menschen für eine Faltenbehandlung – zum Beispiel mit Botox® oder Hyaluronsäure.

Möglichkeiten der Faltenbehandlung in der Clinic im Centrum Wien

In der Clinic im Centrum Wien / Aesthetic Surgery Dr. Roland Resch stehen den Patienten mehrere Möglichkeiten der Faltenbehandlung zur Auswahl. Welche davon im individuellen Fall erfolgversprechend sind, entscheiden Sie zusammen mit Ihrem behandelnden Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie im Vorfeld im Beratungsgespräch. „Die Auswahl der Substanz, die sich zur Faltenbehandlung am besten eignet, und der Umfang der Behandlung hängen stark von den persönlichen Voraussetzungen der Patienten sowie von deren Wünschen ab“, erklärt Dr. Roland Resch, leitender Arzt der Clinic im Centrum Wien. „In vielen Fällen macht es auch Sinn, mehrere Methoden der Faltenbehandlung zu kombinieren, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.“

In der Clinic im Centrum Wien werden bei der Faltenbehandlung ausschließlich hochwertige Filler und Präparate von zuverlässigen Markenherstellern verwendet. Auf diese Weise gewährleisten wir langlebige und gute ästhetische Resultate.

Bei Interesse an einer Faltenbehandlung nehmen Sie am besten telefonisch oder per Mail Kontakt zu unserer Praxis in Wien auf und vereinbaren im ersten Schritt einen unverbindlichen Beratungstermin. Hier haben Sie die Möglichkeit, all Ihre Fragen zu stellen und sich ausführlich über die einzelnen Behandlungen zu informieren.

Die häufigsten Arten von Falten

·        Krähenfüße: Krähenfüße sind strahlenförmig angeordnete Fältchen in den äußeren Augenwinkeln. Da die Haut um die Augen sehr dünn ist, entstehen sie manchmal schon frühzeitig. In der Regel handelt es sich bei Krähenfüßen um mimische Falten, die gut auf Botox-Behandlungen ansprechen.

·        Stirnfalten (Sorgenfalten): Stirnfalten verlaufen – wie schon ihr Name nahe legt – quer- und senkrecht auf der Stirn. Da sie häufig mit Grübelei verbunden werden, heißen sie auch Sorgenfalten. Stirnfalten können zum Absinken der Augenbrauen führen, was wiederum zu faltigen Augenlidern und Schlupflidern führen kann.

·        Nasolabialfalten: Nasolabialfalten sind Falten, die zwischen Nase und Mundwinkel verlaufen und sehr tief ausgeprägt sein können. Auch in diesem Fall handelt es sich um Mimikfalten, die das Gesicht mürrisch und streng wirken lassen. Sie lassen sich gut mit Botox-Behandlungen oder auch Hyaluronsäure korrigieren.

·        Knitterfältchen: Knitterfältchen sind feine, plissierte Fältchen, die großflächig auftreten. Zu den Betroffenen zählen überwiegend Frauen. Knitterfältchen treten nicht nur an den Wangen und im Bereich der Augen auf, sondern manchmal auch am Dekolleté.

·        Zornesfalten (Glabella-Falten): Zornesfalten zählen vermutlich zu den unbeliebtesten Arten aller Falten. Sie bilden sich in der Regel durch das Zusammenziehen der Augenbrauen, was unbewusst beim Grübeln, bei starker Konzentration oder eben Zorn passiert. Die beiden strengen, steilen Falten zwischen den Augenbrauen lassen unser Gesicht sehr ernst und mürrisch aussehen.

·        Marionettenfalten: Marionettenfalten erstrecken sich von den Mundwinkeln in Richtung Unterkiefer. Ihren Namen verdanken sie der Tatsache, dass das Kinn in diesem Fall wie an den Fäden einer Marionette hängend und traurig und enttäuscht wirkt.

·        Oberlippenfältchen: wie der Name schon sagt, treten diese senkrecht zwischen Nase und Oberlippe auf und erstrecken sich meist über die gesamte Länge der Oberlippe. Diese Fältchen sind ein klares Zeichen des Alterungsprozesses und haben eine enorme Wirkung auf den gesamten Gesichtsausdruck. Diese sprechen sehr gut auf die Behandlung mit Hyaluronsäure an.

Methoden zur Faltenbehandlung

Die folgenden Methoden der Faltenbehandlung bieten wir Ihnen in der Clinic im Centrum Wien an. Sollten Sie Fragen dazu haben, nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

Botulinumtoxin A (Botox®)

Botulinumtoxin A ist den meisten Menschen unter dem Markennamen Botox® besser bekannt. Indem es die Reizweiterleitung von Nerv zum Muskel hemmt, wirkt es muskelentspannend. In der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie wird es zur Therapie mimischer Falten eingesetzt – zum Beispiel bei Zornesfalten, Stirnfalten oder Lachfalten.

Botulinumtoxin A wird an bestimmten Stellen unter die Haut injiziert und hat nach einer Woche seine volle Wirkung entfaltet.  So lange dauert es, bis sich Haut geglättet hat. Die Haltbarkeit des Ergebnisses beträgt rund sechs Monate. Anschließend ist eine weitere Botox®-Behandlung problemlos möglich. Botulinumtoxin A hat in Langzeitstudien keinerlei schädliche Auswirkungen auf den Organismus gezeigt.

Hyaluronsäure

Hyaluronsäure zählt zu den Materialien, die in der Medizin als Filler bezeichnet werden. Das heißt, es handelt sich um Füllstoffe, die dabei helfen, verloren gegangenes Volumen in der Haut zu ersetzen. Wenn mit fortschreitendem Alter die Haut immer dünner wird, kann dies eine effiziente Methode der Faltenbehandlung darstellen.

Hyaluronsäure ist ein körpereigner Baustein, der in der Haut, aber auch im Gelenkknorpel und in der Tränenflüssigkeit vorkommt. Er verfügt über die Fähigkeit, große Mengen Wasser zu binden. Die Industrie stellt Hyaluronsäure in unterschiedlicher Viskosität her. Flächig in die Haut injiziert, sorgt weiche Hyaluronsäure für einen pralleren, glatten und strahlenden Teint. Unterspritzt man eine einzelne Falte mit einer härteren Hyaluronsäure, hebt sie gezielt die Vertiefung in der Haut. Dies macht Hyaluronsäure in der Faltenbehandlung sehr vielseitig.

Das Ergebnis der Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure ist sofort sichtbar und hält – abhängig vom verwendeten Produkt und dem individuellen Stoffwechsel – bis zu 3,5 Jahre. Danach kann die Behandlung beliebig wiederholt werden.

MD-Codesâ / Liquid Facelift

Mit zunehmendem Alter, nach einer längeren Erkrankung oder auch einem größeren Gewichtsverlust ist es möglich, dass das Gesicht eingefallen oder ausgezehrt wirkt. Dies liegt daran, dass Unterhautgewebe abgebaut wurde und nun Volumen fehlt.

Beim Liquid Facelift nach dem Konzept von Dr. Mauricio de Maio (MD-Codesâ) handelt es sich um eine großflächige Modellierung und Straffung des Gesichts mithilfe von Hyaluronsäure. Dabei wird das Gesicht in strategische Areale aufgeteilt und diese nach einem ausgeklügelten System unterspritzt. Diese Vorgehensweise gleicht  Volumenverluste gezielt aus, hebt ganze Gesichtsbereiche an, strafft und glättet Falten. Durch diese Methode können Ergebnisse wie  nach einem chirurgischen Facelifting erreicht werden, ganz ohne Ausfallszeit. In der Clinic im Centrum Wien verwenden wir dabei sehr gut verträgliche Hyaluronsäuren der letzten Generation, die sich gut modellieren lassen und eine sehr lange Haltbarkeit aufweisen.

Das Ergebnis des MD-Codesâ-Lift ist unmittelbar nach der Behandlung sichtbar und entwickelt sich noch weitere zwei bis drei Wochen bis zum finalen Resultat. Durch eine spezielle Methode der Unterspritzung gibt es in den meisten Fällen keine Schwellungen oder Rötungen. Sollten diese auftreten, so klingen sie meist innerhalb von wenigen Tagen ab. Nach einem Liquid Facelift kann es vorkommen, dass Ihre Haut etwas spannt. Auch dies ist nur vorübergehend. Wir empfehlen den Patienten unserer Praxis in Wien, das Gesicht regelmäßig zu kühlen. Zwei Wochen lang sollten Sie zudem Sport, Sonnenbäder und Solarium vermeiden.

Das MD-Codesâ-Lift hält bis zu 3,5 Jahre – je nach verwendetem Produkt und persönlichem Stoffwechsel, behandelter Gesichtsregion, körperlicher Aktivität und Intensität der Mimik.

Faltenbehandlung mit Eigenfett / Lipofilling

Die Faltenbehandlung mit Eigenfett, auch genannt Lipofilling, ist eine innovative und sehr elegante Form der Antiaging-Therapie, da sie mithilfe von körpereigenem Fett als Filler und ohne das Risiko von Allergien, dem Gesicht dauerhaft mehr Volumen verleiht.

Vor dem Lipofilling muss zunächst Eigenfett mithilfe einer Fettabsaugung gewonnen werden. Dafür ist es notwendig, dass Sie über Körperstellen mit ausreichend Eigenfett verfügen. Beliebte Bereiche zur Gewinnung des benötigten Eigenfetts sind Bauch, Hüften, Po, Oberschenkel und bei Männern auch die Brust. Ein Lipofilling erfolgt, außer bei sehr kleinen Arealen, meist in einer kurzen Narkose.

Nach der Fettabsaugung wird das Eigenfett gereinigt und in einem speziellen Verfahren aufbereitet. Anschließend wird es behutsam an die gewünschten Stellen transplantiert. Aufgebaut werden können Wangen, Unterkieferpartie, Schläfen, Stirn, Ober- und Unterlider sowie der Kinnbereich, zugleich bringen wir mit dem Lipofilling Marionettenfalten und Nasolabialfalten zum Verschwinden. Dies funktioniert ganz ohne Skalpell mithilfe von Injektionen.

Das Ergebnis der Faltenbehandlung mit Eigenfett ist sofort sichtbar. Patienten schätzen das Lipofilling nicht nur für sein natürliches Resultat, sondern auch aufgrund der Tatsache, dass sie damit zugleich auch einige Problemzonen loswerden können.

Ein Lipofilling ist übrigens nicht nur zum Aufbau von Volumen im Gesicht geeignet – Eigenfett kann theoretisch an jede beliebige Körperstelle transplantiert werden. Beliebt in unserer Praxis in Wien ist beispielsweise auch die Korrektur knochig wirkender Hände, der Ausgleich von Narben oder die Brustvergrößerung mit Eigenfett.

Vampirlift / Faltenbehandlung mit Eigenblut

Auch beim Vampirlift kommt körpereigenes Material zum Einsatz – nämlich Eigenblut. Den Namen hat diese Form der Faltenbehandlung vom lebenserhaltenden Effekt des Blutes, den Vampire in Märchen angeblich benötigen. In der Tat hat Eigenblut eine belebende und regenerierende Wirkung auf die Haut: Es enthält zahlreiche Wachstumsfaktoren, die die Bildung von Elastin, Kollagen und Hyaluronsäure in der Haut anregen. Auch in anderen Fachgebieten der Medizin wird Eigenblut zur Therapie bestimmter Erkrankungen und zur Stärkung des Immunsystems eingesetzt.

Um das Vampirlift durchführen zu können, entnehmen wir den Patienten in unserer Praxis in Wien zunächst eine kleine Menge (etwa 20 ml) Eigenblut. Dieses wird zentrifugiert, bis sich die einzelnen Bestandteile des Blutes in Schichten ablagern und getrennt werden können. Für das Vampirlift interessant ist nämlich nicht das gesamte Blut, sondern nur das plättchenreiche Plasma (PRP). Nur dieses ist in der Lage, die Biostimulation auszulösen.

Das erzeugte PRP kann wie ein Filler zur gezielten Unterspritzung einzelner Falten verwendet oder aber auch als zelluläre Maske aufgetragen werden, um den Teint großflächig straffer und jugendlicher zu machen.

Die Faltenbehandlung mit Eigenblut kann sowohl im Gesicht als beispielsweise auch am Dekolleté vorgenommen werden. Ein weiteres Einsatzgebiet von PRP in der Clinic im Centrum Wien ist die Therapie von Haarausfall.

Vorteil der Faltenbehandlung mit Eigenblut ist, dass – ähnlich wie bei der Faltenbehandlung mit Eigenfett – keine körperfremden Substanzen zum Einsatz kommen. Damit geht auch das Allergie-Risiko gegen Null, wovon insbesondere entsprechend sensible Patienten profitieren.

Das Ergebnis des Vampirlifts zeigt sich nicht sofort, da die regenerativen Prozesse erst in Gang gesetzt werden müssen. „Das finale Resultat sehen Sie nach etwa zwei bis drei Wochen“, so Dr. Resch, leitender Arzt der Clinic im Centrum Wien.

Laserbehandlung 4D

In der Clinic im Centrum Wien können Sie Falten zudem mit Laser behandeln lassen. Viele von Ihnen kennen die Laserbehandlung wahrscheinlich bereits aus der Dermatologie, wo sie zur Haarentfernung angewendet wird. Die Laserbehandlung ist jedoch auch ein sehr vielversprechendes Verfahren, um Falten im Gesicht und großflächige Knitterfältchen zu entfernen und erschlafftes Gewebe wieder zu festigen. Das Hautbild wird nachhaltig verbessert, die Poren verkleinert.

Die in der Clinic im Centrum Wien verwendeten Laser-Geräte entstammen der neusten Generation mit unterschiedlichen Wellenlängen und Pulsstrukturen. Sie erlauben eine sehr präzise Laserbehandlung nach Wunsch der Patienten. So kann mit unserem Laser entweder ablativ die Hauttextur verbessert, oder durch Wärme die Kollagenproduktion im Gewebe angeregt werden.

Risiken und Komplikationen der Faltenbehandlung

Die Faltenbehandlung ist eine vergleichsweise risikoarme Antiaging-Möglichkeit, da sie ohne chirurgischen Eingriff und Narkose erfolgen kann.

Vorübergehende Komplikationen sind im Allgemeinen Schwellungen und Rötungen, die als Reaktion auf die Unterspritzung auftreten. Mithilfe von Kühlung lassen sie sich aber gut in den Griff bekommen. Es ist zudem erlaubt, Kosmetik-Produkte wie Make-up oder Puder zum Abdecken zu verwenden.

Bei großflächigen Behandlungen wie dem Lipofilling oder dem Liquid Lift kann es auch zu mehrtägigen Spannungsgefühlen kommen, da die Haut sich erst an das zusätzliche Volumen anpassen muss. Seltenere Komplikationen sind Blutergüsse, die durch die Verletzung von Blutgefäßen entstehen.

Sofern Sie die Faltenbehandlung von einem erfahrenen Facharzt wie den Spezialisten der Clinic im Centrum Wien durchführen lassen, ist es unwahrscheinlich, dass ästhetische Komplikationen wie ein „frozen face“ oder die „Botox-Braue“ auftreten. Auch die Verletzung von Nerven und anderen empfindlichen Strukturen ist dank des ausgeprägten Fachwissens unserer Ärzte nahezu ausgeschlossen, wenn auch theoretisch möglich.

Kosten der Faltenbehandlung

Die Kosten der Faltenbehandlung richten sich im Allgemeinen nach der Methode und dem Umfang der Behandlung. Eine individuelle Aufstellung der anfallenden Kosten erhalten Sie im persönlichen Beratungsgespräch in der Clinic im Centrum Wien.

Was die Finanzierung Ihrer Faltenbehandlung betrifft, so können Sie hier gerne auf das Angebot unserer Partnerbanken zurückgreifen. Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf – wir informieren Sie umfassend auch zu diesem Thema!

Sofern Sie möchten, besteht die Möglichkeit, eine Folgekostenversicherung abzuschließen. Auch hier sprechen Sie uns bei Fragen gerne an. Das freundliche Team der Clinic im Centrum Wien ist sowohl telefonisch als auch per Mail jederzeit gerne für Sie da.

Kostenlose Terminanfrage

Weitere Informationen zum Thema Faltenbehandlung

Dr. med. Roland Resch

Dr. med. Roland Resch

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie
Vita

Wien

Dr. Roland Resch Aesthetic Surgery

  • Döblinger Hauptstraße 79/7
  • 1190  Wien
  • Österreich
Beratungstermin vereinbaren
Wien

Wien

Dr. Roland Resch Aesthetic Surgery

Zum Standort

Impressionen

Neu

in Österreich

An 9 Standorten in Österreich.