Insbesondere im Zuge des Trends der Intimrasur sind Frauen bisweilen mit dem Aussehen ihrer Schamlippen nicht zufrieden. Wenn die inneren oder äußeren Schamlippen aus genetischen oder altersbedingten Gründen vergrößert sind, kann dies neben ästhetischen jedoch auch funktionelle Beeinträchtigungen zur Folge haben. So haben viele Betroffene wegen ihrer Schamlippen Probleme beim Sport oder beim Geschlechtsverkehr. Sie entscheiden sich dann oftmals für eine Schamlippenverkleinerung. In der Clinic im Centrum Wien / Aesthetic Surgery Dr. Roland Resch wird die Schamlippenkorrektur regelmäßig durchgeführt.

Risikoarme Operation

Die Schamlippenverkleinerung ist kein gefährlicher Eingriff, sollte aber stets von einem erfahrenen Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie durchgeführt werden. „Die Schamlippen sind stark durchblutet und voller sensibler Nerven“, so Dr. Resch. „Daher sind hier sehr gute anatomische Kenntnisse und operatives Geschick ausschlaggebend.“ Die Schamlippenverkleinerung kann in der Regel ambulant und in örtlicher Betäubung in unserer Ordination in Wien vorgenommen werden. Die Patientinnen werden hier im Dämmerschlaf in einer entspannten und diskreten Atmosphäre operiert. Dabei wird das überschüssige Gewebe der inneren Schamlippen entfernt. „Manchmal liegt die Sichtbarkeit der inneren Schamlippen allerdings auch an zu kleinen äußeren Schamlippen“, so Dr. Resch. „Dann können wir diese mithilfe einer Eigenfett- oder Hyaluronsäure-Behandlung vergrößern.“ Nach der Schamlippenkorrektur können Sie sich von einer Person Ihres Vertrauens abholen und nach Hause bringen lassen.

Risiken durch Nachsorge vermeiden

Wie bei vielen Eingriffen im Fachgebiet Plastische und Ästhetische Chirurgie sollten sich Frauen auch nach der Schamlippenverkleinerung exakt an die ärztlichen Vorschriften halten, um das Ergebnis nicht zu gefährden. Dafür erhalten sie nach der Operation ein Merkblatt, auf dem sich wichtige Informationen für die postoperative Behandlung befinden. „Das Wichtigste erwähne ich schon im Beratungsgespräch, wenn ich über Ablauf, Risiken und Kosten der Operation spreche“, so Dr. Resch. So sollten die Frauen den Intimbereich nach der Schamlippenkorrektur so wenig wie möglich berühren und nach dem Toilettengang nur vorsichtig trockentupfen. „Mit Sport und Geschlechtsverkehr müssen die Patientinnen etwa sechs Wochen warten“, so Dr. Resch, Facharzt für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie in der Clinic im Centrum Wien.

In den besten Händen

Wenn Sie sich für eine Korrektur der Schamlippen interessieren, nehmen Sie gerne Kontakt mit der Clinic im Centrum Wien auf, wo Sie einfühlsam und diskret beraten werden. Egal, ob es sich um eine klassische Schamlippenverkleinerung oder eine Korrektur der äußeren Labien handelt, bei uns können Sie auf die Kompetenz und Erfahrung von Facharzt Dr. Resch vertrauen. Als Standort des Premiumanbieters Clinic im Centrum gewährleisten wir Ihnen sowohl bei der Korrektur der Schamlippen als auch bei jedem anderen Eingriff maximale Sicherheit und medizinische Qualität. Die Kosten der Operation können Sie bei Bedarf auch bequem über ein Angebot unserer Partnerbanken finanzieren.

Kostenlose Terminanfrage

Quickfacts

  • OP-Dauer: ca. 1,5 Stunden
  • Narkose: Örtliche Betäubung oder Dämmerschlaf
  • Nachbehandlung: Fäden müssen nicht gezogen werden. Lokale Therapie mit Salbenverband und Kamillesitz-bädern kann zu Hause durchgeführt werden.
  • Gesellschaftsfähig: Nach ca. 1 Woche
  • Aufenthalt: In der Regel ambulant

Weitere Informationen zum Thema Schamlippenverkleinerung

Dr. med. Roland Resch

Dr. med. Roland Resch

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie
Vita

Wien

Dr. Roland Resch Aesthetic Surgery

  • Döblinger Hauptstraße 79/7
  • 1190  Wien
  • Österreich
Beratungstermin vereinbaren
Wien

Wien

Dr. Roland Resch Aesthetic Surgery

Zum Standort

Impressionen

Neu

in Österreich

An 9 Standorten in Österreich.