Oberlidstraffung

Schlupflider adé!

Sie befinden sich hier:

Mit großen Augen wirken wir wach, aufmerksam und empathisch. Doch im Laufe des Lebens können Hautalterung und Muskelerschlaffung dazu führen, dass die Lider hängen, die Augen kleiner wirken und unser Blick müde erscheint.

Eines der häufigsten Probleme sind so genannte Schlupflider, bei denen das Oberlid unter der Brauenfalte verschwindet. Vielfach sind daran Fetteinlagerungen schuld, die in Kombination mit altersbedingter Gewebeerschlaffung zur Überlagerung des Liddeckels führen. Da die Haut an den Augen sehr dünn und empfindlich ist und der Alterungsprozess an den Lidern daher manchmal schon früh beginnt, leiden Menschen häufig bereits in relativ jungen Jahren an Schlupflidern.

Tritt die Oberlidveränderung infolge der natürlichen Hautalterung auf, spricht der Mediziner von einer Dermatochalasis, einer zunehmenden Erschlaffung der Lidhaut und des darunter liegenden Gewebes. Im hohen Alter können die Lider sogar bis an die Wimpern herabhängen und die Sicht erschweren. In solch extremen Fällen hat die Oberlidstraffung auch einen medizinischen Nutzen. Neben den Schlupflidern bringt die Lidstraffung außerdem lästige Fältchen zum Verschwinden.

Bei einer Blepharochalasis hingegen liegt eine Absenkung der Oberlider durch eine akut oder wiederholt auftretende Augenlidschwellung vor. Dies betrifft vielfach auch jüngere Menschen, die unter einer Allergie leiden.  

Für die Oberlidstraffung entscheiden sich meist Patienten im Alter zwischen 45 und 60 Jahren. Der Eingriff kann in der Regel unter örtlicher Betäubung ambulant durchgeführt werden. Er dauert rund 30 Minuten. Dabei werden überschüssige Haut sowie Fett-, Binde- und Muskelgewebe entfernt und das Lid gestrafft.  Mit einer feinen elektrischen Pinzette oder Nadel lässt sich während des Eingriffs die Blutung stillen. So werden Blutergüsse vermieden.

Die Oberlidstraffung ist ein unkomplizierter Eingriff und erzielt in der Regel sehr schöne Ergebnisse. Nach einer Woche sind die Wunden häufig bereits verheilt. Nach spätestens ein bis zwei Monaten können Sie das endgültige Resultat der Operation sehen. Die Narbe ist sehr unauffällig und beim geöffneten Auge unsichtbar.

Kostenlose Terminanfrage

Quickfacts

  • OP-Dauer: ca. 1,5 Stunden
  • Narkose: Örtliche Betäubung, Dämmerschlaf oder Vollnarkose
  • Nachbehandlung: Die Fäden werden nach ca. 4-7 Tagen entfernt
  • Gesellschaftsfähig: Nach ca. 8-10 Tagen
  • Aufenthalt: In der Regel ambulant, bei gleichzeitiger Behandlung von Ober- und Unterlid eine Nacht.

Beratungsgespräch zur Oberlidstraffung

Sie sind der Ansicht, eine Oberlidstraffung bei Clinic im Centrum könnte etwas für Sie sein? Dann freuen wir uns, wenn Sie mit Ihrer Wunsch-Ordination Kontakt aufnehmen und sich dort umfassend und unverbindlich von einem Facharzt beraten und untersuchen lassen. Anschließend entscheidet er, ob eine Oberlidstraffung bei Ihnen zum gewünschten Ergebnis führen wird oder ob eine alternative Behandlung sinnvoller ist. Denn manchmal sind nicht alleine Hautüberschüsse an den Schlupflidern schuld, sondern abgesunkene Augenbrauen, die wiederum von Stirnfalten ausgelöst werden. In solchen Fällen kann ein Augenbrauenlift oder eine Faltenbehandlung zielführender sein.

Egal, für welche Leistungen Sie sich entscheiden: An sämtlichen Clinic im Centrum-Standorten erfahren Sie dieselbe hohe Sicherheit und medizinische Qualität!

Clinic im Centrum Österreich – Garantiert auch in Ihrer Nähe

Neu

in Österreich

An 9 Standorten in Österreich.