Schweißdrüsenbehandlung

Schluss mit übermäßigem Schwitzen!

Sie befinden sich hier:

Der menschliche Körper verfügt über zwei bis drei Millionen Schweißdrüsen. Diese haben wichtige Aufgaben: Temperaturregulierung, Erhaltung des natürlichen Säureschutzmantels der Haut sowie die Aussendung von Sexuallockstoffen, den so genannten Pheromonen. Schwitzen ist also streng genommen sogar sexy.

Nicht allzu sexy fühlen sich Menschen, die ständig übermäßig stark schwitzen. Sie leiden unter einer Erkrankung namens Hyperhidrose. Große Schweißflecke im Hemd, nasse Hände und Schweißfüße gehören zum Alltag der Betroffenen. Für viele ist Hyperhidrose mit großer Scham und der Angst, andere könnten sich vor ihnen ekeln, verbunden. Nicht selten führt Hyperhidrose zu einer sozialen Isolation und Nachteilen im Beruf.

Die Schweißdrüsenabsaugung ist ein Eingriff, mit dem sich vor allem Hyperhidrose der Achseln sehr gut behandeln lässt. Der kleine Eingriff reduziert die Anzahl der Schweißdrüsen und damit das Schwitzen auf ein normales Maß – und zwar dauerhaft. Bei Clinic im Centrum wird die Schweißdrüsenabsaugung an nahezu allen Standorten angeboten. Durchgeführt wird sie jeweils von erfahrenen Fachärzten für Plastische und Ästhetische Chirurgie, die die entsprechende sechsjährige Zusatzausbildung nach ihrem Medizinstudium erfolgreich absolviert haben.

Die Schweißdrüsenabsaugung kann ambulant und in örtlicher Betäubung vorgenommen werden. Zunächst werden die abzusaugenden Schweißdrüsen markiert. Dann injiziert der Arzt eine Tumeszenzlösung, die zum einen das Operationsgebiet betäubt, zum anderen dafür sorgt, dass sich die Schweißdrüsen aus dem umgebenden Gewebe lösen. Dann führt er über einen winzigen Schnitt eine Absaugkanüle ein und beginnt mit der Schweißdrüsenabsaugung.

Nicht jeder Hyperhidrose-Patient möchte sich allerdings einer Operation unterziehen. Eine mögliche Alternative zur Schweißdrüsenabsaugung ist die Behandlung mit Botulinumtoxin A (Botox®). Botulinumtoxin A ist nämlich nicht nur ein Faltenkiller, sondern auch in der Lage, die Schweißproduktion zuverlässig zu drosseln. Allerdings hat die Behandlung einen Nachteil: Botulinumtoxin A wird nach wenigen Monaten vom Körper wieder abgebaut – und da s Schwitzen beginnt erneut. Da Botulinumtoxin A allerdings sehr gut verträglich ist und den Organismus nicht schädigt, kann die Therapie auf Wunsch jederzeit wiederholt werden.

Kostenlose Terminanfrage

Quickfacts

  • OP-Dauer: ca. 1-2 Stunden
  • Narkose: Örtliche Betäubung oder Dämmerschlaf
  • Nachbehandlung: Tragen eines speziellen Verbandes. Keine sportlichen Aktivitäten sowie körperliche Arbeit in den ersten 4-6 Wochen.
  • Aufenthalt: In der Regel ambulant

Beratungsgespräch zur Schweißdrüsenabsaugung

Wenn auch Sie das ständige Schwitzen hinter sich und eine Schweißdrüsenabsaugung durchführen lassen möchten, unterstützen wir Sie gerne bei Ihrem Anliegen. Treten Sie einfach mit uns in Kontakt und lassen Sie sich am Clinic im Centrum-Standort Ihrer Wahl unverbindlich zum Thema Schweißdrüsenabsaugung beraten.

Clinic im Centrum Österreich – Garantiert auch in Ihrer Nähe

Neu

in Österreich

An 9 Standorten in Österreich.